Mit dem Besuch des Pidecafe-Jahrestreffens am 17.2.18 in Schorndorf startete Santiago Paz López eine Vortragsreise durch Baden-Württemberg. Acht Akteure hatten den Manager von Norandino Peru eingeladen, Weltläden zu besuchen und interessiertes Publikum über die Arbeit, Erfolge und Herausforderungen der Kaffee-Kooperative Norandino zu berichten.

Santiago Paz Lopez und Hans-Martin Schwarz beim Pidetreffen Schorndorf 2018
Santiago Paz Lopez und Hans-Martin Schwarz beim Pidetreffen Schorndorf 2018

Am Montag, 19.2.18, hatte der Weltladen Ludwigsburg ins "Casa Mellifera" eingeladen. Dort berichtete Santiago Paz Lopez vor Mitgliedern der Ludwigsburger Agendagruppe, Interessierten verschiedener Weltläden der Umgebung und Ludwigsburger "Barock-Kaffee"-Vertreibenden über die positive Entwicklung, die das Pideprojekt in den letzten Jahren genommen hat. Ergänzt wurde die Präsentation durch Eberhard Proissl von Oikocredit, einer Genossenschaft, die Kleinkredite vergibt und so die ursprünglichen bäuerlichen Strukturen unterstützt. Eine besondere Prägung erhielt der Abend durch die Anwesenheit von Albrecht Oethinger. Der damalige GEPA-Mitarbeiter trug durch den Import des ersten halben Containers Rohkaffee und den Vertrieb über Weltläden und Aktionsgruppen in Baden-Württemberg maßgeblich zum Erfolg und zur Verbreitung des Kaffees als Agendakaffee bei. Ein schönes Wiedersehen für ihn: bei einem Besuch 1995 in Piura lernte Albrecht drei ehrenamtliche peruanische Ingenieure kennen, die Dr. Rudolf Schwarz beim Aufbau des Beratungsprojekts unterstützten. Einer davon war Santiago...

zum Vergrößern klicken!

Im Magnushaus Murg erklärte Santiago Paz Lopez am Mittwoch, 21.2.18, ca 50 Interessierten, woher der Murgkaffee kommt. Zuvor hatte er eine Schulklasse der Rudolf-Eberle-Schule Bad Säckingen, den neu eröffneten Schmidts Markt im Brennet Park in Bad Säckingen und das Weltlädeli Murg besucht. Bei einem Treffen mit der Fairtrade-Steuerungsgruppe der Fairtrade Gemeinde Murg und Bürgermeister Adrian Schmidle lernte Santiago engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Verantwortliche aus der Schwarzwaldgemeinde kennen, die sich für die Verbreitung des Fairen Handels in ihrer Gemeinde stark machen.

Der Südkurier berichtete über die Veranstaltung, hier online nachzulesen.

 

Besuch in Bad Säckingen und Murg
Besuch in Bad Säckingen und Murg